Gender-Kettensäge (NZZ-Folio 11/2018)

Bildschirmfoto 2018-11-10 um 11.38.57

In meiner Konsum-Kolumne „Aus der Warenwelt“ bei NZZ-Folio widme ich mich diesmal am Beispiel eines Kinderspielzeugs dem Phänomen, dass sich Hersteller angesichts all der Erwartungen, die heutzutage von Konsumenten – vor allem in den Sozialen Medien – geäußert werden, überfordert zeigen. Mit ihren Produkten wollen sie entsprechend zu viel, vor allem zu vieles, was nicht zusammenpasst. – Hier der Text über ein Beispiel von Übercodierung aus Überforderung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s