Werte vs. Grundrechte

Für die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg habe ich aus Anlass des 70. Geburtstags des Grundgesetzes einen Aufsatz geschrieben, in dem ich der Frage nachgehe, warum heute lieber über Werte als über (Grund)rechte gesprochen wird. Die Unterschiede zwischen beidem lege ich ausgehend von einem Twitter-Dialog dar, den im Februar 2019 ein Tweet der CDU und ihrer Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer auslöste, auf den u.a. der Feuilletonist Claudius Seidl sowie die Historikerin Birte Förster antworteten:

Bildschirmfoto 2019-02-06 um 07.43.10

Im weiteren versuche ich (in Rekurs auf Thesen meines Buches „Wahre Meisterwerte“ (2017)) zu zeigen, welche Folgen eine Wertethik für die Gesellschaft hat – und warum es sogar gefährlich ist, Moraldiskurse als Wertedebatten zu führen. Nachzulesen ist mein Text online hier (S. 77-82) oder als PDF unter Werte versus Grundrechte (Teaser zum Text von der Redaktion, nicht von mir.)

Comment 1

  1. Pingback: Werte vs. Grundrechte – Kon/Spira[l]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s