Verwechslungsgefahr (4): Followerpower

IMG_5467

 

In der neuen Folge meiner für das Magazin Halle 4 der Deichtorhallen verfassten Serie gehe ich von der Beobachtung aus, dass Repräsentanten des Kunstbetriebs sich mittlerweile nicht mehr mit Türsteherqualitäten hervortun und alles ausschließen wollen, was im Verdacht steht, ‚low‘ zu sein. Vielmehr scheint es gerade als cool zu gelten, alles – und gerade Populäres – zuzulassen. Was aber sind die Gründe für diesen Sinneswandel? Und welche Folgen haben sie, vor allem für den Kunstmarkt? – Hier der Text!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s