Thomas Nolden: „Ein Bild sind viele Bilder“

Viele Ausstellungen, die coronabedingt zur Zeit nicht stattfinden können, werden ins Netz verlegt, und manchmal erschließen sich dabei sogar Dimensionen eines Werks, die sonst kaum zur Geltung kämen. So hat der Maler Thomas Nolden stellvertretend für eine geplante Ausstellung ein Video gedreht, das den Prozess sichtbar macht, in dem seine Gemälde entstehen. Bildschirmfoto 2020-03-28 um 11.07.32Da das, was in einem Werkprozess geschieht, aber ohnehin schon ein wichtiges Thema seiner Arbeit ist und gerade in einem Leporello (erschienen im Distanz-Verlag) dokumentiert wurde, bietet das Video Einblicke, die wertvoll und ihrerseits unersetzbar bleiben – auch wenn die Ausstellung hoffentlich bald nachgeholt werden kann.

Für das Leporello habe ich einen Text über Thomas Nolden und seine Vergegenwärtigung von Bildprozessen verfasst. Darin entwickle ich die These, dass sich die Fixierung auf das jeweils eine Bild vor allem infolge digitaler Bildpraktiken generell zunehmend auflöst – zugunsten der Wahrnehmung von „Bildprozessen, innerhalb derer jede Variation gleichrangig neben beliebig vielen anderen Variationen steht. Schon bald dürfte die Zweiteilung zwischen statischen und bewegten Bildern keine Rolle mehr spielen, da im digitalen Raum alle Bilder variabel sind. Aus Bildern im Singular werden fortwährende Bildereignisse.“ – Der komplette Text ist nachzulesen unter: Nolden.

(Im Deutschlandfunk sprach Stefan Koldehoff am 25. März 2020 mit mir über virtuelle Museumsbesuche und den Umgang mit digitalisierten Bildwerken – auch da erwähnte ich Formen der (hochauflösenden oder animierten) Reproduktion, die der Begegnung mit dem Original sogar überlegen sein können, zumindest aber eine eigenständige Kunsterfahrung ermöglichen. – Nachzuhören ist das Gespräch hier!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s