Buchankündigung: „Feindbild werden. Ein Bericht“

Am 24. September erscheint im Verlag Klaus Wagenbach mein neues Buch unter dem Titel „Feindbild werden. Ein Bericht“ – mit folgendem Klappentext: 

„Gibt es unter Künstlern aus dem Osten vermehrt rechte Tendenzen? Wolfgang Ullrich hat 2019 eine Diskussion über diese Frage angestoßen, Neo Rauch, der bekannteste ostdeutsche Maler, reagierte darauf mit dem polemischen Bild Der Anbräuner. Dieser Konflikt zeigt exemplarisch die Entfremdung zwischen alten und neuen Bundesländern. Ist der ‚Anbräuner’ der neue ‚Besserwessi’? Protagonist einer freiheitsfeindlichen ‚DDR 2.0’? Oder Symbolfigur eines Kulturkampfs?“ 

Wer mehr über Ursprung und Hintergründe des in dem Buch verhandelten Konflikts wissen will, findet hier eine Reihe von Links und Informationen.

Es wäre schön, könnte das Buch zu der ein oder anderen Diskussion beitragen, die dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung geführt werden sollte. Und vielleicht liefert es sogar einen Beleg dafür, dass die Interpretation eines Bilds – in diesem Fall des Gemäldes von Rauch – Freiräume eröffnet, in denen festgefahrene Positionen plötzlich wieder etwas Spiel haben.

Hier die ersten Seiten des Buchs als PDF: 

Und hier ein Interview in SWR2 mit mir zum Buch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s