Neu erschienen: „Anton Henning – Noch moderner“ – Band 2

Nachdem 2018 der erste Band einer geplanten Trilogie erschienen ist, die dem Werk von Anton Henning gewidmet ist und die von mir im Kerber Verlag herausgegeben wird, haben wir nun den zweiten Band fertiggestellt, wiederum von der Grafikerin Verena Gerlach gestaltet und wiederum viersprachig (dt./engl./franz./jap.).

Ging es im ersten Band um Hennings Auseinandersetzung mit den Positionen und Stilmitteln der Klassischen Moderne, die er neu entdeckt und in ihren Möglichkeiten auslotet, so bietet der zweite Band einen anderen Blickwinkel auf sein malerisches Werk der letzten drei Jahrzehnte. „Noch moderner“ bedeutet bei Henning nämlich oft auch, über die Moderne hinweg Verbindungen zu früheren Epochen der Kunstgeschichte zu knüpfen. Ein Akt der Renaissance, eine barocke Landschaft oder ein Programmbild des 19. Jahrhunderts – das alles kehrt bei ihm vielfach gebrochen und modernisiert wieder. So wird ein barockes Ambiente etwa mit Motiven aus der zeitgenössischen Popkultur angereichert, Landschaften des 17. Jahrhunderts sind bei ihm mit Figuren bevölkert, die vor dem Kubismus noch unmöglich gewesen wären, und eine Marienfigur sieht so aus, als hätte Raffael nach fünfhundertjähriger Pause erneut in die Kunstgeschichte eingegriffen.

Dem umfangreichen Bildteil ist ein Gespräch vorangestellt, das Anton Henning und ich geführt haben und das seinem Selbstverständnis als Künstler, seiner künstlerischen Praxis sowie seinem Verhältnis zu anderen Künstlern gewidmet ist.

Meine kurze Einleitung sowie das vollständige Gespräch lassen sich hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s