Kategorie: Allgemein

Von Gegenspielern zu Kooperationspartnern: Das wechselvolle Verhältnis von Kunst und Mode

Begleitend zur Ausstellung „Fetische des Blicks. Mode und Verführung“ in der Stiftung Ahlers in Herford hielt ich am 26. November 2021 einen Vortrag, der nun online gestellt wurde. Ausgangspunkt des Vortrags ist der Befund, dass Kunst und Mode in der Klassischen Moderne meist in klarem Gegensatz zueinander standen: Autonom und gesellschaftskritisch die eine, auf Verführung […]

Joseph Beuys als Theologe

Ein Vortrag, den ich am 2. Juni 2021 auf dem Symposium „Ich trete aus der Kunst aus“ hielt, das aus Anlass des 85. Geburtstags von Bazon Brock in Wuppertal stattfand, ist nun online und hier anzuschauen! (Und hier der Überblick über alle Beiträge des Symposiums.) Ich widme mich in meinem Vortrag dem wohl berühmtesten Satz […]

Werner Büttners Dialektik der Wiedergutmachung

„Last Lecture Show“ ist der Titel einer Werner Büttner gewidmeten Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle. Für den Katalog der Ausstellung habe ich einen Beitrag verfasst, in dem ich mich auf Büttners Auseinandersetzung mit bekannten und unbekannten Werken anderer Künstler konzentriere und darin immer wieder Gesten der Wiedergutmachung erkenne. Mein Text mit dem Titel „Werner Büttners […]

Armin Boehm: Wider die Zumutungen der Gegenwart

Begleitend zur Ausstellung von Armin Boehm in der Frankfurter Galerie Anita Beckers habe ich einen Text über das Werk des Malers mit dem Titel „Wider die Zumutungen der Gegenwart“ geschrieben. Darin mache ich zum Thema, wie Boehm sich vor allem mit der digitalen, massenmedialen Welt von heute auseinandersetzt – sie analysiert, konterkariert, neutralisiert. Der Text […]

Web-Gespräch mit Daniel Hornuff über sein Buch „Krass! Beauty-OPs und Soziale Medien“

Für den YouTube-Channel „Digitale Bildkulturen“ habe ich mich mit Daniel Hornuff über sein neues Buch „Krass! Beauty-OPs und Soziale Medien“ unterhalten, das dem Wechselverhältnis zwischen Körperbildern und Bildern vom Körper nachgeht und analysiert, wie sich Praxis und Diskurse der Schönheitschirurgie unter dem Einfluss der Bildwelten der Sozialen Medien verändern. In dem Gespräch geht es u.a. […]

Helmut Zielkes Bilderverbrennungen

Für eine Monografie über Helmut Zielke, die von der Galerie Läkemäker initiiert wurde und gerade erschienen ist, habe ich mich in einem Aufsatz mit den Bilderverbrennungen beschäftigt, bei denen der Maler in der DDR der 1980er Jahre Teile seines Werks zerstörte. Was hatte ihn dazu veranlasst? Warum hat er die Verbrennungen fotografisch dokumentiert? Wie hat […]

Als Gast bei zwei Podcasts

Für eine Folge seines Podcasts „Fotografie neu denken“ sprach Andy Scholz mit mir über meinen Zugang zur Fotografie und über einige Veränderungen des Mediums, die sich infolge der Digitalisierung ergeben haben – nachzuhören hier! „Extrem dumme Fragen“ heißt der Podcast von Sebastian Späth und Niklas Bolle, den die beiden der Kunstwelt, ihren Themen, Phänomenen und […]

Neue Videos von Online-Veranstaltungen

Innerhalb der von Anne Schülke initiierten Reihe „Kunst. System. Relevanz“ des Landesbüros für bildende Kunst in NRW diskutierte ich am 27. Mai 2021 über die Krise der autonomen Kunst und neuere Entwicklungen im Kunstbetrieb. Zur Vorbereitung des Abends lasen die Teilnehmer*innen meinen Text „Deko und Diskurs“ von 2017, in dem ich über ein mögliches Schisma […]

Kunst als Diplomatie

Für die neue Schriftenreihe „Essay und Archiv“, die von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung im Aschendorff Verlag herausgegeben wird, verfasste ich einen Band unter dem Titel „Kunst als Diplomatie“, der nun erschienen ist. Darin geht es um ein ebenso konventionelles wie zugleich ungewöhnliches Gruppenporträt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Es zeigt das Führungsgremium […]