Kategorie: Allgemein

Verwechslungsgefahr (5): Die Kunstfreiheit ist kein Joker

In der neuen Folge meiner Serie über ‚Verwechslungsgefahren‘ in der aktuellen Kunstwelt, die im Magazin Halle 4 der Deichtorhallen Hamburg erscheint, gehe ich der Frage nach, warum Kunstfreiheit und Meinungsfreiheit so oft und gerne miteinander verwechselt werden. Doch warum sind beides überhaupt eigene Rechtsgüter, die in Artikel 5 des Grundgesetzes garantiert werden? Woher kommt die […]

Immersion: Eine Geschichte von Misserfolgen

An der Hochschule der bildenden Künste Hamburg (HfbK) hielt ich am 30. Januar 2020 einen Vortrag mit dem Titel „Immersion: Eine Geschichte von Misserfolgen“. Darin gehe ich von der Beobachtung aus, dass alle bisherigen Versuche der Etablierung von ‚Virtual Reality‘ und umfassender Immersion nach einer ersten Euphorie schnell an Attraktivität verloren haben. So unterschiedliche Formate […]

Mundschutz als Modeaccessoire (NZZ-Folio, Februar 2020)

In meiner Kolumne „Aus der Warenwelt“ bei NZZ-Folio geht es diesmal mit dem Mundschutz um ein Accessoire, das in manchen Teilen der Welt, vor allem in einigen asiatischen Ländern, selbstverständlich, in Europa aber noch immer nicht angekommen ist. Ich schrieb den Text, bevor der Corona-Virus die Schlagzeilen beherrschte. Aus Angst vor ihm tragen nun zwar […]

Verwechslungsgefahr (4): Followerpower

  In der neuen Folge meiner für das Magazin Halle 4 der Deichtorhallen verfassten Serie gehe ich von der Beobachtung aus, dass Repräsentanten des Kunstbetriebs sich mittlerweile nicht mehr mit Türsteherqualitäten hervortun und alles ausschließen wollen, was im Verdacht steht, ‚low‘ zu sein. Vielmehr scheint es gerade als cool zu gelten, alles – und gerade […]

Warum eine Wertethik immer eine Elitenethik ist und was sie heute so erfolgreich macht

Beim 23. Philosophicum in Lech/Vorarlberg, das sich den „Werten der Wenigen“ widmete, hielt ich am 29. September 2019 einen Vortrag, in dem ich mich, anknüpfend an mein Buch „Wahre Meisterwerte. Stilkritik einer neuen Bekenntniskultur“ (2017), mit der Karriere des Sprechens über Werte in der heutigen Gesellschaft befasste. – Da der Vortrag am Tag der österreichischen […]

Trotziges Vermächtnis

Für das Magazin Halle 4 der Deichtorhallen habe ich aus Anlass der dort gerade gezeigten Ausstellung „Baselitz – Richter – Polke – Kiefer. Die jungen Jahre der Alten Meister“ über das Medium ‚Interview‘ geschrieben, das gerade diese vier Maler immer wieder genützt und nicht unwesentlich als eigene (künstlerische) Ausdrucksform definiert haben. Im Katalog zur Ausstellung […]

Das Museum als Schlafsaal

  ‚Zwischen den Jahren‘ – diese Wendung verheißt ein Moratorium, eine Phase des Pausierens. Dazu passt ein Vortrag, den ich im Juli 2018 auf dem Symposium „Arbeit an der Pause“ im Haus der Kunst in München hielt. Kürzlich erschienen die Vorträge dieses Symposiums im Verlag Walther König. Mein Vortrag trägt den Titel „Das Museum als […]

In Memoriam: Martin Warnke

Auch wer nicht bei Martin Warnke studierte, wurde in meiner Generation von ihm, seinen Thesen, seiner Art des Argumentierens – und hoffentlich auch von seinem wissenschaftlichen Ethos – beeinflusst. Meine wichtigste Lektüreerfahrung mit einem Text von Warnke hatte ich in den frühen 1990er Jahren – nicht mit einem der Bücher, die ihn berühmt machten, sondern […]

Verwechslungsgefahr (3): Künstlerverdacht

Die dritte Folge meiner Serie im Magazin Halle 4 der Deichtorhallen über unklare Grenzen im Kunstbetrieb widmet sich Rafael Horzon und Leon Löwentraut, bei denen jeweils aus ganz unterschiedlichen Gründen strittig ist, ob sie Künstler oder Nicht-Künstler sind. Der eine will unbedingt als Künstler gelten, der andere wehrt sich dagegen – doch weckt nicht gerade dies jeweils Misstrauen? – […]