Kategorie: Allgemein

Verwechslungsgefahr (3): Künstlerverdacht

Die dritte Folge meiner Serie im Magazin Halle 4 der Deichtorhallen über unklare Grenzen im Kunstbetrieb widmet sich Rafael Horzon und Leon Löwentraut, bei denen jeweils aus ganz unterschiedlichen Gründen strittig ist, ob sie Künstler oder Nicht-Künstler sind. Der eine will unbedingt als Künstler gelten, der andere wehrt sich dagegen – doch weckt nicht gerade dies jeweils Misstrauen? – […]

Diskussion über „Siegerkunst/ Museumskunst“

Am 5. November 2019 war ich von der ‚TransArts‚-Klasse der Universität für Angewandte Kunst Wien zu einer Diskussion mit dem Schriftsteller Franz Schuh eingeladen. Wir diskutierten, ausgehend von meinem Buch „Siegerkunst. Neuer Adel, teure Lust“ (2016) und unter dem Titel „Siegerkunst/Museumskunst“ über eine Reihe aktueller kunstsoziologischer Themen. Das gesamte Gespräch ist nun online verfügbar – […]

Verwechslungsgefahr (2): Nur Handwäsche

In der zweiten Folge meiner Serie über die Annäherungen von Kunst und anderen Bereichen, die im Magazin Halle 4 der Deichtorhallen erscheint, geht es um das Verhältnis von Kunst und Mode. Am Beispiel von Andy Dixon betrachte ich das – von ihm selbst so genannte – „Ping-Pong-Spiel“ zwischen beidem, das gerade nicht mehr davon lebt, dass irgendwelche […]

Männliches Marzipan (NZZ-Folio, November 2019)

In meiner Kolumne „Aus der Warenwelt“ bei NZZ-Folio geht es diesmal um eines der vielen speziell an Männer adressierten Produkte. Dass sie Geschlechterklischees  ziemlich plump reproduzieren, ist wohl kaum zu bestreiten. Aber kommt in ihnen tatsächlich eine „fragile Männlichkeit“ („fragile masculinity“) zum Ausdruck, wie von Kritiker*innen gerne behauptet wird? Ich habe da meine Zweifel… Zum […]

Verwechslungsgefahr (1): Stadionverwaldung

Im Magazin Halle 4 der Deichtorhallen hat eine neue Serie von Beiträgen begonnen, in der ich unter dem Obertitel „Verwechslungsgefahr“ jeweils ein Fallbeispiel analysiere, bei dem unklar ist, ob es sich um Kunst handelt – oder um etwas anderes, etwa um Mode, Design, Journalismus, Politaktivismus oder Wissenschaft. Mich interessiert, wann eine solche Zwischenstellung eine interessante […]

Die Kunst als einsames Haus. Über Heribert C. Ottersbach

Für den Katalog zur Ausstellung „Identität und Gelände“, die neue Werke von Heribert C. Ottersbach zeigt und am 5. September 2019 in der Galerie Beck & Eggeling in Düsseldorf eröffnet wurde, habe ich einen Text geschrieben. Er trägt den Titel „Die Kunst als einsames Haus“  und wird im folgenden veröffentlicht. (Mehr zum Katalog – mit […]

Taschenkunst (NZZ-Folio, September 2019)

Meine Kolumne „Aus der Warenwelt“ bei NZZ-Folio widmet sich diesmal einer Handtasche von Off-White. Nachdem es ja schon seit rund zwei Jahrzehnten üblich ist, dass Modelabels Künstler engagieren, um Taschen zu entwerfen, handelt es sich bei diesem Modell – so meine Interpretation – um eine gelungene Reaktion auf diese Praxis. – Hier der Text!

„Der Anbräuner“ von Neo Rauch – eine Linksammlung und ein kurzer Kommentar zur Versteigerung

Aufgrund wiederholter Nachfrage fasse ich hier kurz die Vorgänge rund um Neo Rauchs Gemälde „Der Anbräuner“ zusammen (hier eine gute Reproduktion), das in der ZEIT am 27. Juni 2019 als Replik auf einen Artikel erschien, den ich am selben Ort am 16. Mai 2019 publiziert hatte. Der Artikel handelt von der aktuell beobachtbaren Rechtsverschiebung des […]

Publizieren, um – nicht – gelesen zu werden?

Bei der Tagung „Die Zukunft des kunstwissenschaftlichen Publizierens“, die am 19./20. Juli 2019 auf Initiative des „Zentralinstituts für Kunstgeschichte“ in München stattfand (mehr dazu hier), lieferte ich einen Werkstattbericht über mein Selbstverständnis und meine Rolle als ‚freier Autor‘. – Hier mein Vortrag:   Publizieren, um – nicht – gelesen zu werden? Wenn ich selbst entscheiden […]