Kategorie: Allgemein

„Viel Zeit auf wenig Fläche. Zu Hubert Beckers Fotografien“

Hubert Becker baut Fotografien oder Gemälde in Form aufwendiger 3D-Modelle nach, um diese dann abzufotografieren. Im Lauf von mehr als zwei Jahrzehnten hat er so einen individuellen Kanon der Werke geschaffen, die ihm besonders viel bedeuten, von Walker Evans (siehe Abb.) bis Luigi Ghirri, von Giorgio de Chirico bis Matthias Weischer. Die so entstehenden Bilder nach Bildern […]

Vortrag: Die Aktivierung der Bilder im digitalen Raum. Was heißt das für die Fotokunst?

Auf der Biennale „düsseldorf photo+“ hielt ich am 31. Mai 2022 einen Vortrag darüber, welche Folgen Charakter und Funktionen von Bildern im digitalen Raum für die Fotokunst haben. Inwiefern ist es eine Gefahr für diese, dass Bilder in den Sozialen Medien adressiert, vereinnahmend, auf Reaktion angelegt sind? Und wie kann man mit spezifisch künstlerischen Methoden […]

Karin Kneffel: Ontologisches Neuland

Für die Ausstellung „Karin Kneffel – im Augenblick“ im Max Ernst Museum Brühl habe ich einen Katalogbeitrag geschrieben. Unter dem Titel „Ontologisches Neuland“ widme ich mich darin vor allem Karin Kneffels Auseinandersetzung mit der Klassischen Moderne: „Dank der vielfältigen Brechungen und Überlagerungen und wegen der dadurch entstehenden Verfremdungen erscheinen die [durchwegs der Kunstgeschichte der Klassischen […]

Streitgespräch über (post)autonome Kunst

Am 25. Mai diskutierte ich mit dem Philosophen Harry Lehmann im Haus am Lützowplatz (Berlin) über mein Buch „Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie“. Dabei konzentrierten wir uns auf die Frage, ob man von einem Paradigmenwechsel – einer Ablösung des Autonomie-Ideals durch nicht-autonome Formen von Kunst – überhaupt sprechen kann. Nicht nur hier gelangten […]

Kanzelrede über „Little Cloud“

In der St. Matthäus-Kirche in Berlin findet gerade eine Reihe von Kanzelreden statt – aus Anlass des 500. Jahrestags des Wittenberger Bilderstreits. Es geht darum, welche Bildwerke auch heute einen Streit auslösen können, mit welchen man vielleicht sogar selbst „in einen inneren Bilderstreit“ gerät. Ich sprach in meiner Kanzelrede am 1. Mai über „Little Cloud“, […]

Feedback zu „Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie“

Vor genau einem Monat ist mein Buch „Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie“ erschienen (mehr dazu hier). Hier ein Überblick über die bisherigen Rezensionen: Mark Siemons (FAS): „Der Sneaker als Kunst und Selbstermächtigung“ Thorsten Jantschek (Philosophiemagazin): „Weltinteresse“ Janis El-Bira (Nachtkritik): „Das ‚Art Toy‘ als Lebensbegleiter“ Brigitte Werneburg (taz): „Werk ohne Grenzen“ Christina Dongowski (54books): […]

„Digital Other“

Mit der Literaturwissenschaftlerin und Philosophin Katja Kauer sprach ich für den Channel „Digitale Bildkulturen“ über ihren Begriff „Digital Other“. Gemeint ist damit das Phänomen, dass Menschen, die viele Selfies machen oder die ihren Alltag in den Sozialen Medien oft zum Bild werden lassen, ihre eigene Bildhaftigkeit – den Blick von anderen auf ihre Person – […]

„Aktualitätsjetzt“

Bei DCV Contemporary ist gerade ein Buch mit dem Titel „Aktualitätsjetzt“ erschienen, das ich zusammen mit dem Künstler und Autor Roland Schappert verfasst habe. Ausgangspunkt von insgesamt vierzehn Dialogen sind jeweils Schriftbilder Schapperts. Diese sind für ganz verschiedene Medien entwickelt, sind zum Teil große Wandarbeiten, zum Teil schnelle Skizzen, liefern aufgrund ihrer jeweiligen formalen Eigenheiten […]

Postdigitaler Salon

Am 19. März 2022 fand in Leipzig der „Postdigitale Salon“ statt – begleitend zur Popup-Buchmesse, die als Ersatz für die abgesagte Buchmesse sowie das Festival „Leipzig liest“ eingerichtet wurde. Der „Postdigitale Salon“ entstand in Kooperation des Online-Feuilletons „54books“ mit der im Verlag Klaus Wagenbach erscheinenden Reihe „Digitale Bildkulturen“. Nun sind die Videomitschnitte des Salon-Abends online […]

Buchpräsentation auf dem „Blauen Sofa“

Trotz Absage der Leipziger Buchmesse veranstaltete das ZDF seine Reihe „Das blaue Sofa“. Thorsten Jantschek sprach dort mit mir am 17. März über mein am selben Tag erschienenes Buch „Die Kunst nach dem Ende ihrer Autonomie“. Anzuschauen ist die Aufzeichnung des Gesprächs hier!