Schlagwort: green light

Diskussion: „Die Kunst als fünfte Gewalt im Staat?“

Mit dem Designtheoretiker Tom Bieling diskutierte ich über einige Eigenheiten des seit einigen Jahren boomenden Artivismus. Es geht dabei um die Frage, was es bringen soll, aber vielleicht gerade verhindert wird, wenn politischer Aktivismus sich als Kunst ausgibt. Ich interpretiere den Artivismus u.a. als elitäre, gar neoaristokratische Praxis und sehe seine Funktion weniger in einer […]

Essay „Kunst & Flüchtlinge: Gewissensdienstleistung statt Empathie?“

Auf den Seiten des „Perlentaucher“ habe ich die überarbeitete Version eines Vortrags, den ich am 17. Juni 2016 auf dem Symposium „Ästhetischer Widerstand gegen Zerstörung und Selbstzerstörung“ in Erlangen gehalten habe, als Essay veröffentlicht: „Die meisten Projekte, die Kunstaktivisten und Künstler im Verlauf des letzten Jahres zum Thema ‚Flüchtlinge’ gemacht haben, wecken bei mir Unbehagen. Sollte […]