Tag: günther anders

Sentimentale Bürokraten. Beschämte Aristokraten – oder: Wer betreibt konzeptuelle Fotografie?

Für den Katalog „Fotofinish“, der aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Kunstsammlung der DZ-Bank erschienen ist, habe ich einen Beitrag über konzeptuelle Fotografie verfasst. Er ist im Folgenden komplett publiziert: Sentimentale Bürokraten. Beschämte Aristokraten – oder: Wer betreibt konzeptuelle Fotografie? Künftig werden sich Künstler, sofern es sie dann überhaupt noch gibt, von anderen Menschen darin […]

Fotogene Produkte

Für brand eins habe ich einen Artikel darüber geschrieben, wie sich das Produktdesign in Zeiten von Social Media und Influencer-Marketing verändert: „In Zeiten, in denen viele Menschen mehrere Social Media-Plattformen parallel bespielen und ihren Freunden und Followern dauernd etwas bieten müssen, sind Produkte, die sich zum Fotografieren eignen oder als Motive sogar geradezu aufdrängen, umso […]

Rezension von „Wenn nicht wir, wer dann?“ von Philipp Ruch (ZEIT 48/2015)

In der ZEIT hat Wolfgang Ullrich das „politische Manifest“ von Philipp Ruch vom Zentrum für politische Schönheit (ZPS) rezensiert und dabei vor allem die ideengeschichtlichen Bezüge untersucht: „Wer glaubt, das ZPS sei eine Gruppe links-alternativer Politkünstler, die wie viele andere für mehr Bürgerrechte oder gegen das TTIP-Abkommen protestieren, liegt falsch. Ruch und seine Mitstreiter sehen […]