Tag: Kunstfreiheit

Kunstfreiheit

Im SWR2 habe ich einen Essay zum Thema Kunstfreiheit veröffentlicht (Titel: „Tabubrecher! Wie moralisch soll Kunst sein?“), der hier nachzulesen und hier nachzuhören ist. Das Thema ‚Kunstfreiheit‘ ist in letzter Zeit wieder vermehrt in die Diskussion geraten. Einerseits berufen sich gerade aktivistische Gruppen mehr denn je darauf, andererseits gibt es, zumal im Zuge der #MeToo-Debatte, […]

Diskussion: „Die Kunst als fünfte Gewalt im Staat?“

Mit dem Designtheoretiker Tom Bieling diskutierte ich über einige Eigenheiten des seit einigen Jahren boomenden Artivismus. Es geht dabei um die Frage, was es bringen soll, aber vielleicht gerade verhindert wird, wenn politischer Aktivismus sich als Kunst ausgibt. Ich interpretiere den Artivismus u.a. als elitäre, gar neoaristokratische Praxis und sehe seine Funktion weniger in einer […]

Debatte: Meinungsfreiheit versus Kunstfreiheit

Am 1. August 2015 veröffentlichte die taz ein Interview mit Philipp Ruch von der Gruppe „Zentrum für politische Schönheit“, in dem er für deren Aktionen Kunstfreiheit in Anspruch nimmt: Doch warum genügt es nicht, für ein politisch motiviertes Anliegen – einen anderen Umgang mit Flüchtlingen – Meinungsfreiheit in Anspruch zu nehmen? Tatsächlich ist dieser Unterschied […]